W I S S E N S C H A F T L I C H E   M I T A R B E I T E R ::
b e i m   B U N D E S G E R I C H T S H O F ::

 
 
 
 

ehemalige Präsidien... ::  

Das Präsidium

Bewährter Tradition und großem Selbstbewusstsein folgend, wählen die wissenschaftlichen Mitarbeiter auf ihrer alljährlichen Vollversammlung aus ihrer Mitte eine Präsidentin oder einen Präsidenten, zwei Vizepräsident/innen und nach Bedarf weitere Funktionsträger. Das Präsidium repräsentiert die wissenschaftlichen Mitarbeiter beim Bundesgerichtshof nach außen. Es korrespondiert insbesondere mit seiner hausinternen Kollegin, der Präsidentin des Bundesgerichtshofs Bettina Limperg.

Das Präsidium organisiert alljährlich wiederkehrende Termine wie die große und die kleine Hiwifahrt, den Jahresempfang des Hiwipräsidiums, das Sommergrillfest und ein jährliches Alumnitreffen für alle ehemaligen und aktiven wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesgerichtshofs. Daneben gilt es, die Gemeinschaft der Hiwis durch weitere Veranstaltungen wie Museumsführungen, Lauf-, Schwimm- und Fußballgruppe, Konzertbesuche, Weinproben oder Wanderungen zu fördern. Ausscheidende Hiwis erhalten seit unvordenklicher Zeit eine Abschiedsurkunde, die vom Präsidenten gefertigt und ausgehändigt wird. Zukünftigen Kolleginnen und Kollegen steht das Präsidium jederzeit telefonisch oder per Email mit Rat und Tat zur Seite.

Die Wahl des Präsidiums

Das Präsidium wird von der Hiwi-Vollversammlung gewählt.
Die Vollversammlung findet meist im Dezember statt. Sie wird von dem amtierenden Präsidenten einberufen und vom Alterspräsidenten geleitet. Wesentlich sind die Berichte der Präsidiumsmitglieder, deren Entlastung und die Neuwahl des Präsidiums. Dieser formelle Teil geht meist recht zügig von statten. Ob dies etwas damit zu tun hat, dass Speisen und Getränke erst nach Erledigung dieser Formalitäten ausgeteilt werden, müsste bei Gelegenheit noch näher untersucht werden.
Gewählt ist, wer die Mehrheit aller abgegebenen Stimmen auf sich vereinigt und im Vorfeld der Versammlung nicht verhindern konnte, dass dies geschieht. Die Wahl ist unanfechtbar.
Die Amtsübergabe findet traditionell einige Wochen nach der Wahl statt, zu Beginn des neuen Jahres.
Aus vorbasisdemokratischer Zeit (vor 1970) wird berichtet, dass das Amt des Präsidenten jeweils vom dienstältesten Hiwi ausgeübt wurde (s. dazu Herr, Festschrift HIWI 2000, S. 81, 83). Mit dieser Tradition haben die 68er aufgeräumt.

Das amtierende Präsidium

für die Wahlperiode 2016/2017:

Präsident: Holger Jäckel
Vizepräsidentin: Kim Rohwetter
Vizepräsident: Holger Fahl
Kassenwart: Antonius Hüntemann
Sportwart: David-Christoph Bittmann
IT-Beauftragter: Daniel Reichelt
Die wichtigsten Ämter:
oHGWdHbBGHfdWB*: bekannt
oHGWdHbBGHfdVR*: bekannt
* Oberster Heißgetränkewart der Hiwischaft beim Bundesgerichtshof für das Weinbrennergebäude bzw. für die Villa Reiss.

Das Präsidium wurde auf der Vollversammlung am 22. November 2016 gewählt.


 

 
   © 2011 •  für das Hiwi-Präsidium